Projekt:Temperaturmonitoring

From CCCHHWiki
Revision as of 14:58, 13 March 2012 by Das Iro (talk | contribs) (Ein Punkt ist immer infinitesimal lang also gar nicht lang! BÖSE!)
Jump to: navigation, search

Temperaturmonitoring im Mex21

Da unsere Nebenkostenabrechung für 2010 sehr hoch bezüglich der Heizkosten ist, und für 2011 mehr zu erwarten ist, wurde ein Temperaturmonitoring auf die schnelle zusammen gehackt...

Zu sehen, hier: http://orga.hamburg.ccc.de/collectd/host.php?h=thw-Temperatursensor


Hardware

Kosten liegen bei ca. 250€ (privat bezahlt).


Software

  • Als Software kommt OpenWRT zum laufen (http://wiki.openwrt.org/toh/tp-link/tl-mr3020)
  • Da der Flash nur 4MB groß ist, ist am USB ein 8GB Stick dran, wo die restliche Software drauf ist
  • Installiert sind USB Treiber, perl, collectd und paar andere Sachen.


Aufbau

Wie schon erwähnt, läuft auf dem TP-Link eine OpenWRT mit Kernel 3.2.X. Das Temperaturmodul wird einfach per USB/Serial angesprochen. jeder Temperaturfühler aht eine Seriennummer, mit der er sich meldet sowie den aktuellen Wert. Ich habe da aus alten Zeiten ein Perlscript von mb(Ameise) verwendet, was bei uns im RZ seit ewigkeiten läuft. Dort sind die jeweiligen Seriennummern der genutzen Sensoren eingetragen, die alle Minuten abgefragt werden. Die Werte werden dann in dem collectd per exec-plugin und Script eingelesen. Selbiger schickt dann diese dann auf den als Serverkonfigurierten collectd Daemon zur orga.hamburg.ccc.de. Dort können mit der URL http://orga.hamburg.ccc.de/collectd/host.php?h=thw-Temperatursensor die aktuellen Werte betrachtet werden.



Orte der Sensoren

  • 1. Sensor: Fußboden, links unten vor dem Serverraum
  • 2. Sensor: Unterhalb der Zwischendecke vor dem Serveraum
  • 3. Sensor: im Serverraum, oberhalb der Decke
  • 4. Sensor: Zwischen Küche und Stützpfeiler, weit oben zu Betondecke
  • 5. Sensor: Ausserhalb der Fensterfront Eingang, beim Klappfenster
  • Die Sensoren sind am blauen Kabel zu erkennen. Bitte nicht entfernen oder beschädigen!


Messprotokoll

Die Messung soll über einen längeren Zeitraum erfolgen, um den Tag/Nacht- sowie Wochenrhythmus feststellen zu können. Zu sehen sollte das Verhältniss zwischen Aussen- und Innentemperatur sein. Relevant aber ist auch das Temeraturgefälle zwischen Fußboden, Zwischen- und Betondecke.

Dort können wir jetzt schon feststellen, das wir jeweils bis zu einen Grad Unterschied pro Höhe haben.

Beispiel: Fußboden 16°, Zwischendecke 17° und Betondecke 18°.

Darstellung

Die Daten werden per rrdtools generiert. Leider passen die Werte (2.1 K = 21°) noch nicht ganz so sauber, habe bisher noch nicht herausgefunden, wo ich das fixe. Kommt aber noch. Wichtig ist erstmal Daten sammeln (da haben wir das wieder...sammeln...)...



Erweiterungen

Vorstellbar ist die Verknüpfung mit dem Projekt:Heizungssteuerung und Dooris