Difference between revisions of "VP6500"

From CCCHHWiki
Jump to: navigation, search
Line 11: Line 11:
 
# Telefon ins WLAN einbuchen (WEP oder WPA, nicht WPA2)
 
# Telefon ins WLAN einbuchen (WEP oder WPA, nicht WPA2)
 
# Die Uhrzeit des Telefons springt auf 01:59... 02:00 ... 02:01 usw. bis 02:05
 
# Die Uhrzeit des Telefons springt auf 01:59... 02:00 ... 02:01 usw. bis 02:05
# Telefon bootet und ist offen
+
# Telefon bootet und ist offen (Telnet sollte gehen, root/toor - ändern empfohlen)
 +
# Im Menü "Taal" auf englich stellen könnte helfen, wenn Euer Niederländisch nicht so gut ist...
  
 
Was passiert da?
 
Was passiert da?

Revision as of 13:48, 31 March 2010

In Ermangelung eines besseren Platzes...

Die Aachener hatten zur Einweihungsparty Philips VP6500 SIP-WLAN-Telefone mitgebracht, die [[1]] derzeit für €12,95 günstig vertickt.

Um bei diesen Geräten den Provider-Lock auf KPN loszuwerden, muss man die Konfiguration neu flashen.

Am einfachsten so:

  1. Im eigenen DHCP-Server den annoncierten Nameserver auf 85.214.148.94 ändern
  2. Telefon in die Ladeschale und einschalten
  3. Telefon ins WLAN einbuchen (WEP oder WPA, nicht WPA2)
  4. Die Uhrzeit des Telefons springt auf 01:59... 02:00 ... 02:01 usw. bis 02:05
  5. Telefon bootet und ist offen (Telnet sollte gehen, root/toor - ändern empfohlen)
  6. Im Menü "Taal" auf englich stellen könnte helfen, wenn Euer Niederländisch nicht so gut ist...

Was passiert da?

  1. Der Nameserver verteilt eine fake IP für ntp.xs4all.nl, von dem das Teelfon die Zeit bezieht
  2. Um 02:00 lädt das Telefon seine Konfiguration von einem (nicht mehr existenten) KPN-Server
  3. Der o.g. Nameserver gibt als IP besagten KPN-Servers einen eigenen heraus... der Rest ist Geschichte.

Links:

  1. http://www.mikrocontroller.net/articles/PHILIPS_VP5500_VoIP_Telefon
  2. http://www.mikrocontroller.net/topic/172616#1653010
  3. http://das-labor.org/wiki/VP5500

Beschreibung von Pollin:

Produktbeschreibung

Modernes WLAN-Telefon mit Linux-Betriebssystem, integrierter VGA-Kamera, großem Farbdisplay und Anschlussmöglichkeit an den Fernseher. Interessante Basis für Programmierer, zum Ausschlachten, für Eigenentwicklungen usw. Features: - Kamera-Auflösung 640x480 Pixel - 30 Bilder pro Sekunde - Kamera um 240° drehbar - 5,6 cm (2,2") TFT-Display, 176x220 Pixel, 65000 Farben - Audio-/Video-Ausgang (Cinch) - Betrieb mit 2 Mignon-Akkus - englische und niederländische Menüsprache - Software Qtopia Version 2.1.0

Maße (LxBxH): 142x50x18/35 mm.

Lieferumfang: Telefon, Akkus, Ladestation, Stecker-Schaltnetzteil (5,2V-/870 mAh), AV-Kabel Klinke-Cinch (Telefon zu TV), Headset, Anleitung (niederländisch).

Achtung: Da die Telefone nicht für den deutschen Markt produziert wurden, ist ein Betrieb in einem "normalen" WLAN-Netz nicht möglich (SSID wird gefunden aber ein Einloggen ist nicht möglich). Deshalb nur für Bastler oder zum Ausschlachten!

Das stimmt natürlich nicht! Das Telefon bucht sich normal ein, nur muss man es erst rooten (s.o.) um einen beliebigen SIP-Provider eintragen zu können...