EH11:CFP

From CCCHHWiki
Jump to: navigation, search

Contents

Was ist das Easterhegg 2011?

Das Easterhegg 2011 ist das Hackerfamilientreffen zu Ostern. 2011 findet es wieder in Hamburg statt. Die Teilnehmer kommen aus dem Umfeld des Chaos Computer Clubs und geistesverwandter Gruppen. Das Easterhegg ist eher workshoporientiert und trotzdem gibt es auch erstklassige Vorträge. Abgedeckt wird das ganze Spektrum von Technik über Netzkultur bis zum Szenetreff.

Themen

Die Themen des Easterheggs ziehen sich über eine große Breite. Wir wünschen uns Einreichungen unter anderem zu den folgenden, aber nicht nur zu diesen Themen:

  • Kreativer Umgang mit Technik
  • Mikrocontroller, RFID, Smartcard stuff...
  • Technikphilosophie
  • Open Hardware
  • Bürgerrechte im digitalen Zeitalter
  • Basteln, Löten und Handarbeiten
  • Lichtkunst und Blinkenlights
  • Unsicherheit im Web 2.0 oder höher
  • Ungewöhnliche Programmiersprachen und Betriebssysteme
  • Computer- und Videospiele selber schreiben
  • Netzwerkinfrastruktur für freie Inhalte
  • Politik und Lobbyarbeit
  • Grundsatzdebatten zum Chaos

Wo ist das Easterhegg 2011?

Das Easterhegg 2011 findet wieder - wie immer wenn in Hamburg - im Eidelstedter Bürgerhaus statt.


Wann ist das Easterhegg 2011?

Das Easterhegg 2011 findet in der Zeit von Karfreitag, 22. April 2011 bis zum Ostermontag, 25. April 2011 statt.

Auch dieses Jahr wird es wieder vier Tage Vorträge und Workshops geben. Der Call for Papers für das freie Programm sei hiermit eröffnet und endet am 22. Februar um 24:00 CET.

Einreichungen

Bitte reicht eure Themenangebote im Pentabarf unter [Link]https://cccv.pentabarf.org/submission/EH2011/[/Link] ein. Wir möchten die Vortrags- und Workshopfolien nach der Veranstaltung unter einer freien Lizenz veröffentlichen. Wenn ihr abweichende Wünsche habt, bitte bei der Einreichung angeben.

Wir suchen Workshops, Contests, Vorträge, Meetings, Podiumsdiskussion und andere Formen der Kommunikation. Zeitlich sind bei guter Begründung innerhalb des Veranstaltungszeitraumes keine Grenzen gesetzt. Wir streben 1 oder 2 Stunden für Vorträge, beziehungsweise 3, 5 oder 11 Stunden für Workshops an. Abweichende Wünsche bitte bei der Einreichung angeben.

  • Worum geht es bei dem Vortrag/Workshop?
  • Warum ist dieses Thema für die Besucher interessant?
  • Warum beschäftigst Du dich mit diesem Thema?
  • Wieviel Platz/Zeit/sonstiges benötigst du dafür?
Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Language
Tools