Clubräume

From CCCHHWiki
Jump to: navigation, search

Willkommen!


Der Chaos Computer Club Hamburg trifft sich in seinen Räumlichkeiten in Altona-Nord.

Wenn du noch kein Mitglied bist und uns besuchen möchtest, findest du hier weitere Informationen.


Contents

Historie

Am 01.05.2014 haben wir unser neuen Räumlichkeiten im Zeiseweg 9 bezogen.

Unsere alten Clubräume in der Humboldtstraße werden ab dem 01.06.2014 nicht mehr genutzt.


Gebäude

Das Gebäude ist ein Teil der ehemaligen Viktoria-Kaserne und bietet daher einen sehr massiven Backsteinbau.

Das Gebäude von der fux Genossenschaft genutzt und ist ein heterogener Schmelztiegel für Kreative und Macher.

Raumausstattung

Technisch

Wir brauchen noch Stuff

  • Bastelecke
    • Elektrotechnik Labortisch
    • Werkbank
    • 2 kleine Schraubstöcke
    • 3D-Drucker
      • Velleman K8400 mit zwei Extrudern
      • Filament
    • Löttechnik
      • Lötstationen: 3 Weller WHS 40, 2 Ersa I-CON pico, 1 no-name Lötstation
      • Zinn, Lötfett, Entlötsaugpumpe, Entlötlitze
    • Messtechnik
      • --60Mhz-- 200Mhz DSO (Voltcraft MSO-5O62b)
      • 20Mhz Analog-Oszilloskop (Hameg HM412)
        • 4 Probes
      • 5Mhz Signalgenerator (Instek AFG-2005)
        • 1 Probe
      • 2 Multimeter (Voltcraft VC130-1)
      • 24Mhz USB (Logic Analyzer)
    • Platinenätzen
      • Ätzgerät bis 235x170mm
      • UV Belichter
      • Chemikalien
      • Brillen, Handschuhe (use it!)
      • Laserdruckerfolie
      • ein paar Photoplatinen (erstmal reserviert zum testen)
    • Sonstiges
      • 2 Labornetzteile (Voltcraft VLP-1303 Pro)
        • 1 Labornetzteil ohne Geháuse für später
      • 5 kleine und 2 grosse Breadboards
      • 1 Bus Pirate 3
      • Kabel, Krokodilklemmen, Prüfspitzen, ...
    • Bauteile (zum Verbrauch, Spendenfinanziert)
      • Widerstandsreihe E12
      • kleine Sortimente Elkos, Keramikkondensatoren, Dioden, LEDs und Transistoren
      • ein paar IC (AVRs, 555, OpAmps, MAX232, ...)
      • Platinen
      • Drähte, Litzen
    • Präsenzexemplare
      • Arduino-Klone: Olimexino-32U4, verbaut im Lifesupport, 2 noname
      • ein paar (ältere) Raspberries
      • 4 12er ESPs
      • 2 noname USB-UARTs
      • 3 Sensorkits
  • Werkzeugschrank
    • Werkzeug
      • Schraubendreher, Zangen, Messer, Hämmer
      • Akkuschrauber, Bohrmaschine und diverse Bits und Bohrer
      • Bohrständer
      • Einhandwinkelscheifer
      • Dreiecksschleifer
      • Schwingschleifer
      • Oberfräse
      • Stichsäge (bald)
      • Schrauben, Dübel
    • Heissluftpistole
    • Heissklebepistole
    • Messtechnik
      • Duspol
      • Multimeter mit Strommesszange (Voltcraft VC280), älteres Voltcraft Multimeter
      • Zollstöcke (metrisch)
      • Schraubzwingen
      • Laserthermometer (zur Echsenmenschen erkennung)
  • Spiel, Spass, Spannung
    • Industrie-Staubsauger (R2D2)
    • Putzutensilien (Besen)! lol
    • zwei Feuerlöscher (bald)
    • Gasgrill, Gasbräter, Gasflasche (nicht für inneneinsatz geeignet!)
    • Whiteboard
    • Das™ Internet

Sozial

  • Bunte Lichter zum Wohlfühlen
    • 4 lange schmale Kästen (DMX)
    • 4 Spots (DMX)
    • 4 5-Meter-LED-Stripes (bald)
  • ne original Schultafel in schwarz + Kreide (bunt!)
  • Sofa Sammlung
  • Musik-Anlage
    • MPD
    • Audio-Streaming via Ethernet
    • Audioeingang 3,5 mm Klinke
  • Beamer 1920 x 1080p, 2800 ANSI Lumen (HDMI & VGA + Adapter)
  • Leinwand 294 x 220 cm
  • Strom und W-Lan
  • Freifunk
  • Mini-Bibliothek
    • diverse Computerbücher, teils in ehren ergraut
    • Elektronik Einsteigerliteratur
  • Diverse Monitore, Tastaturen, Mäuse (primär für den Junghackertag)

Küche

  • Spültisch im Raum
  • Getränke und Geschirr
  • Mikrowelle
  • Kaffeemaschine, Wasserkocher
  • Sandwichmaker

Veranstaltungstechnisch

  • 29 Stapelstühle gepolstert
  • 12 Konferenztische 0,75 x 1,5 Meter demontierbar
  • Kamera, Funkmikrofone

Beachte bitte auch dass Kooperationen zum Frappant bestehen :).


Barrierefreiheit

Unsere Clubräume sind vollständig barrierefrei erreichbar, über einen Aufzug im Innenhof. Der Aufzug ist von innen frei zugänglich, von aussen aber nicht bedienbar. Es muss euch also jemand den Aufzug holen. Am besten ihr klingelt hierfür am Hauptportal und es kommt jemand runter und zeigt euch alle Einzelheiten. Das hilft auch beim Türen aufhalten, denn diese werden leider nicht automatisch geöffnet.

Wir haben leider keine barrierefreien sanitären Anlagen.

Anreise


ÖPNV

Die Anreise mit dem HVV ist mit der Verbindungssuche zum „Hamburg, Zeiseweg 9“ sehr einfach.

Kurz gesagt es gibt zwei relevante Haltestellen:



Auto /(Motor)Rad

Die Anreise ist unkompliziert, Parkplätze findest du direkt vor der Tür oder im Wohngebiet. Unter Umständen (bitte vorher erkundigen) könnt ihr auch auf dem Hof parken, zumindest aber ausladen.

Carsharing: Car2Go DriveNow weitere Carsharer

Fahrradverleih: StadtRAD 30min for free nexbike günstig weitere


Gebäudeplan

Kurzbeschreibung zum Raum (oder den CCCHH-Schildern folgen): Durch die Doppelflügel-Eingangstür Zeiseweg 9 rein, 13 Treppenstufen hoch, gerade durch die Tür. Auf der linken Seite die Treppe hoch in den 1. Stock. Rechts abbiegen, durch die Glastür und direkt wieder rechts. Unseren Raum 1.19 betrittst du über die ersten 2 Türen (nach dem Fahrstuhl) auf der linken Seite.

Türstatus

Ob unsere Räume gerade mit Leben erfüllt sind erfährst du über unsere Schließanlage dooris die Türöffnungen und Türschließungen öffentlich anzeigt.

Ebenfalls werden die Stati in den IRC gepustet

Personal tools
Namespaces

Variants
Actions
Navigation
Language
Tools